Ein kleiner Freund mit Namen Jeff

Jeff kam wie aus dem Nichts, zerrte an meinem Jackenärmel und forderte meine Aufmerksamkeit ein. Jeff habe ich ihn genannt, weil er bei jeder Gelegenheit ein kurzes“Jeff, Jeff “ von sich gibt.Jeff & Bande 3Jeff sitzt auf SchuhJeff 3Jeff Zweigspielauf Knie 3auf schuhAufmerksam

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | 9 Kommentare

Auf die Hand gekommen

zeigt mal seine ganze Spannweite

zeigt mal seine ganze Spannweite

Das ist nur ein Abschnitt der Mauer, die fünfzig anderen Krähen sind nicht zu sehen

Das ist nur ein Abschnitt der Mauer, die fünfzig anderen Krähen sind nicht zu sehen

Eine erfolgreiche Art, auf sich aufmerksam zu machen

Eine erfolgreiche Art, auf sich aufmerksam zu machen

Fliegt gerade ab und wirft noch einen Blick auf die Kamera

Fliegt gerade ab und wirft noch einen Blick auf die Kamera

Wie auf der Bühne...... und die Zuschauer sind fasziniert

Wie auf der Bühne…… und die Zuschauer sind fasziniert

Socke krallt sich ordendlich fest

Nicht immer ganz schmerzfrei, manchmal könnte man schon Handschuhe gebrauchenMöwe Kopf in Faust großHornisse06-20-2011_144547(1)

Bild | Veröffentlicht am von | 2 Kommentare

Kopfbilder von Krähen

Man wird kein wildes Tier ohne Futter an sich binden können

Man wird kein wildes Tier ohne Futter an sich binden können

In Hecken gibt es immer etwas zu finden

In Hecken gibt es immer etwas zu finden

Alles wird begutachtet

Alles wird begutachtet

Ganz junge Krähen haben noch blaue Augen

Ganz junge Krähen haben noch blaue Augen

Der Schnabel der Saatkrähe wirkt weiss, weil ihr keine Federn auf dem Schnabel wachsen

Der Schnabel der Saatkrähe wirkt weiss, weil ihr keine Federn auf dem Schnabel wachsen

Jungvögel sind leicht an der rosaroten Färbung im Schnabelwinkel zu erkennen

Jungvögel sind leicht an der rosaroten Färbung im Schnabelwinkel zu erkennen

Sieht gefährlich aus, ist aber nur ein herzhaftes Gähnen

Sieht gefährlich aus, ist aber nur ein herzhaftes Gähnen

Krähen schützen ihre Augen mit einer herunterfahrbaren Schutzhaut

Krähen schützen ihre Augen mit einer herunterfahrbaren Schutzhaut

Kopfbilder von Krähen
Diese Krähe habe ich wegen ihres säbelartigen Schnabels Pirat genannt

Diese Krähe habe ich wegen ihres säbelartigen Schnabels Pirat genannt

Saatkrähen sind sehr scheu…. diese kam und mischte sich gleich unter mein Volk, in der Hoffnung etwas abzubekommen kam sie bis auf 80 cm an mich heran……. hat man erst das Vertrauen der Krähen, bei mir mögen es an die Hundert sein, erlangt, kann man sie überall hin begleiten….. außer in die Luft! Man wird kein wildes Tier ohne Futter an sich binden können, aber man muß ihnen nicht kiloweise Küchenabfälle oder altes Weisbrot vorwerfen. Mir fressen mittlerweile fast alle meine Krähen aus der Hand. Dabei spreche ich jeden einzelnen Vogel an und es gibt nur kleine Portionen. Sie finden, wie ich in meinen Filmen zeige ihr Futter leicht in der Umgebung,und das selbst im Winter, wo sie mit ihrem kräftigen Schnabel leicht auch vereisten Untergrund durchforsten können!

Bild | Veröffentlicht am von | 16 Kommentare

Kleine Bildergalerie

aus der HandDressur (2)aus der Hand 3HukepackAnflug auf Futterauf Kopf 2vor der HandNotlandung

Bild | Veröffentlicht am von | 11 Kommentare

Für den der es wissen mag …das Bild einer Schlupfwespe, die ich während meiner Arbeit fotografiert habe… der lange Stachel dient der Eiablage!

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

In eigener Sache

Wer Interesse hat, (viel) mehr von meinen Krähen zu sehen, schaue einmal auf YouTube nach…… ich habe hier – unter Falltraumprofi – 70 Filmchen eingestellt

Veröffentlicht unter Tierische Freunde | 6 Kommentare

Mein Freund Gourmet

Mein Freund Gourmet

Gourmet ist ein dominanter Vogel mit eigenem Revier. Sein einziges Merkmal ist sein intensiver Blick, mit dem er mich unverholen fixiert. Gourmet heißt er, weil er sehr wählerisch ist. Schon wenn ich etwas ( Hundekuchen) durchbreche, will er es nicht. Und er zeigt es mir. Er nimmt es auf, schaut mich intensiv an und öffnet dann demonstrativ den Schnabel, um es fallen zu lassen. Um an Futter zu kommen ( am liebsten Erdnüsse ) steckt er mir auch schon einmal dern Kopf in die Faust….. anfassen aber darf ich ihn nicht. Wenn ich mit ihm spreche, wird er verlegen und beginnt an den Nägln zu kauen.Obwohl er mir ohne Scheu aus der Hand frißt, geht er am liebsten an die Lenkertasche meines Fahrrades um sich selbst zu bedienen.

Tupperdeckel entfernen und dann im Tupper herumwühlenAuswählenEffektiver ist es, mit dem ganzen Tupper zu verschwinden

Ab und an macht er auch mal SchleichwerbungDer Feinschmecker

Veröffentlicht unter Tierische Freunde | 6 Kommentare